Wolf Mittler - Ein Rundfunkreporter zwischen den Fronten

Produktion: SWR2 - Sendung: 05.09.2000, SWR2 - Dschungel - 30 Minuten

Hörfunk-Feature von Peter Simon und Thomas Gaevert
Redaktion: Wolfram Wessels
Mit: Wolf Mittler
Sprecher: Rainer Bock, Pia Podgornik, Stephan Schad
Ton und Technik: Johanna Fegert, Brigitte Kottkamp
Regie: Maria Ohmer

Sendung anhören: [hier]

Der bekannte Journalist Wolf Mittler war in der Nazi-Zeit Reporter beim Deutschen Kurzwellensender. Seine Aufgabe war es, englische Hörfunkprogramme für das Ausland zu produzieren. Seine nach England ausgestrahlte Propagandasendung "Germany Calling" war eine Mischung aus Nachrichten, Kommentaren, Sketchen und heißer Swingmusik. Ziel war es, die britischen Radiohörer im Sinne Nazideutschlands zu beeinflussen. Später holte Wolf Mittler alliierte Gefangene vor sein Mikrofon, damit sie Grüße nach Hause schicken konnten. Doch schließlich sah er sich dem Vorwurf ausgesetzt, zu viel Verständnis für den Gegner zu zeigen. Seine Begeisterung für den Swing wurde ihm letztendlich zum Verhängnis. Mit einer regelrechten Jam Session, die live aus dem Berliner Tanzpalast "Delphi" übertragen wurde, zog er sich den Zorn den Nazis zu. Nur durch eine überstürzte Flucht konnte er sich dem Zugriff der Gestapo entziehen.