„Ich weiß nicht, woher es kommt“
Leben mit dem PWS-Syndrom

Sendetermin: 18.11.2015, 10.05 Uhr, SWR2 Tandem - 25 Minuten

Autor: Thomas Gaevert
Regie: Günter Maurer
Redaktion: Petra Mallwitz

Sendung anhören: [hier]
Manuskript im .pdf-Format: [hier]

Seit seiner Geburt leidet der 24jährige Christopher unter einem beständigen Hungergefühl. Schon als Neugeborener fiel er durch eine ausgeprägte Muskelschwäche auf. Hinzu kommen psychische Beeinträchtigungen wie extreme Stimmungsschwankungen, unkontrollierte Wutausbrüche, das Festhalten an einer starren Zeitplanung und die Unfähigkeit, kleinste Veränderungen zu akzeptieren. All das führt immer wieder in neue Konflikte und seelische Krisen. Ursache ist eine sehr seltene Behinderung namens Prader-Willi-Syndrom. Christopher selbst ist sich seiner Behinderung bewusst. Wird er dennoch jemals ein Leben führen können, das selbstbestimmt und angstfrei ist?

Musikliste
„Was ist Nebel?“ / „Abschied“ / „Im Rapsfeld“ / „Aufbruch“
Max Berghaus
Erbsen auf halb 6 (Film, 2003)

Christopher als Baby, als Zwölfjähriger und im Alter von 24 Jahren
© Bilder: privat